Angebote

Advent in Tirol

19. bis 25. Dezember 2017

Genießen Sie noch ein Paar ruhige Tage in vorweihnachtlicher Stimmung und winterlicher Umgebung.

weiterlesen...


Schneeschuhwandern in den Bergen Tirols

7. bis 28. Jänner 2018

Entdecken Sie mit uns verschneite Hochtäler, idyllische Ausblicke auf die Gipfel.

weiterlesen...


Schneekristallwochen

11. bis 25. März 2018

Die Bewegung in der frischen Bergluft bringt Ihren Körper und Geist so richtig in Schwung.

weiterlesen...


Piburgersee in Ötz

Wahrzeichen und Naturjuwel von Oetz!

Eigentlich aus einer Naturkatastrophe heraus entstanden, ist der Piburger See heute das Wahrzeichen und Naturjuwel von Oetz. Ursprünglich war die Senke des Sees eine alte Talfurche paralell zum Ötztal. Nach der letzten Eiszeit hat ein gewaltiger Bergsturz diese Senke an ihrem südostlichen Ende versperrt und die gesamte Talsohle bedeckt. Dadurch hat sich ein See aufgestaut. Bedingt durch die Lage im Kristallgestein besitzt der Piburger See sehr weiches Wasser. Im Hochsommer steigt die Oberflächentemperatur auf bis zu 24 ° C. Der See ist durch seine landschaftlich überaus reizvolle Lage ein beliebtes Ausflugsziel für Schwimmer und Wanderer.

Die Ufer des Piburgersees sind meist steil und teils felsig. Am Südende des Piburger Sees liegt die Badeanlage mit großen Liegeflächen. Das Schwimmen im See ist nur in diesem Bereich zu empfehlen. An der Badeanstalt gibt es einen Ruderbootverleih, sodass Sie sich das besondere Spiel der Berge, die sich im See spiegeln, mit Holzbooten aus nächster Nähe betrachten können.

Die Fahrstraße führt bis zum gebührenpflichtigen Parkplatz in Piburg, von dort ist der Zugang zum See nur zu Fuß durch ein liebliches Wiesental um den Piburger Bach möglich. Um den See verläuft ein Rundweg durch den Wald mit Einkehrmöglichkeiten direkt am See oder im Weiler Piburg. Mehrere Wanderwege erschließen das Gebiet von Oetz und Habichen.